Riesenerfolg für SSC Synchros

SSC Schwenningen mit 12 Medaillen bester Verein der Baden-Württembergischen Altersklassenmeisterschaften. Insgesamt 9 Meistertitel geholt. Laura Berchdolt dominiert die Altersklasse C.

Schwimm- und Skiclub Schwenningen e.V.
Obere Reihe (vlnr): Anna Kamphorst, Christina Schmidt Natalie Kohn, Diana Frank, Angelika Dinges, Louisa Brugger, Laura Berchdolt, Elena Untenberger, Mittlere Reihe: Katharina Novikov, Anna Kreiselmaier, Isabel Schellenberg, Untere Reihe: Leonie Rosenauer, Milina Bannikov, Lilly Schnekenburger, Zoe Hofelich, Nelly Meckes, Elice Krieger, sylvia Schellenberg, Jana Zernikel, Anastasia Lesnoj

Mit einem ganzen Sack voller Medaillen kehrten die Synchronschwimmerinnen von den Baden-Württembergischen Altersklassenmeisterschaften aus Karlsruhe zurück. Nachdem zunächst wie immer die jungen Damen ihre Pflichtwettkämpfe absolviert hatten, war schnell klar, dass dies ein erfolgreichen Wochenende werden könnte. So schaffte Laura Berchdolt im Pflichtwettkampf der Altersklasse C die höchste Punktzahl und sicherte sich gleich die erste Goldmedaille. Auch die Bronzemedaille, die Louisa Brugger mit ihrem besten Pflichtwettkampf erreichte war eine tolle Leistung. Bei den Technik Wettkämpfen der Masters und der Juniorinnen dominierten die SSC-Nixen das Teilnehmerfeld. Sowohl Elena Untenberger bei den Masters als auch Nina Fix bei den Juniorinnen sicherten sich klar den Meistertitel der Technischen Küren. Am Samstagabend wurden dann auch noch die freien Küren in der Solodisziplin geschwommen bei denen Laura Berchdolt dann als Baden-Württembergische Meisterin der Altersklasse C mit großem Vorsprung gewann. Elena Untenberger musste sich hier um wenige Hundertstel Punkte geschlagen geben und gewann die Silbermedaille bei den Masters. Nina Fix wiederholte ihre tolle Leistung und gewann bei den Juniorinnen ihre zweite Goldmedaille.

Am Sonntagmorgen wurde dann der Kombinationswettkampf als erster Wettbewerb ausgetragen. Obwohl die Schwenninger Schwimmerinnen im Vergleich zum Vorjahr gleich an 5 Positionen neue und ausnahmslos junge Aktive einsetzten gelang ihnen eine tolle Kür die mit einer weiteren Silbermedaille belohnt wurde. Hier wurden die Mädchen der AB- und der C-Gruppe durch Katharina Novikov, Sylvia Schellenberg und Milina Bannikov verstärkt.

Bei den anschließenden Duettwettbewerben gingen in der Altersklasse C gleich zwei SSC Duette an den Start. Obwohl Nelly Meckes und Lilly Schnekenburger einen krankheitsbedingten Trainingsrückstand aufwiesen, kamen sie dennoch auf den zwar etwas undankbaren vierten Platz den sie jedoch gut verschmerzen konnten da ihre beiden Vereinskameradinnen Laura Berchdolt und Elice Krieger in dieser Altersklasse einfach nicht zu schlagen waren und einen weiteren Meistertitel für den SSC erschwimmen konnten. In der Altersklasse A gingen dann in ihrem Duett-Wettbewerb Anna Kamphorst und Christina Schmidt an den Start. Mit einer der besten Küren der gesamten Veranstaltung ließ auch dieses Duett der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance und konnte sich am Ende ebenfalls die Goldmedaille umhängen lassen.

Bei den abschließenden Gruppenwettbewerben starteten zunächst die jüngsten Wettkampfschwimmerinnen des SSC in der Altersklasse D. Obwohl Anna Kreiselmaier, Jana Zernikel, Leonie Rosenauer, Isabel Schellenberg, Anstasia Lesnoj und Zoe Hofelich die Gruppenkür erst kurz vor dem Wettkampf fertig stellen konnten, zeigten sie eine tolle Leistung und schwammen mit viel Ausstrahlung auf die Musik von ABBA. Sehr zur Freude ihrer jungen Trainerin Louisa Brugger wurde diese Leistung am Ende mit der Bronzemedaille belohnt. Unheimlich knapp waren die Vorkampfergebnisse in den Gruppenwettbewerben der Altersklassen C und AB. In beiden Altersklasse war die Ausganslage so, dass von Platz eins bis vier alles möglich war und die jungen Damen dementsprechend aufgeregt an den Start gingen. Die C-Gruppe mit Lilly Schnekenburger, Nelly Meckes, Elice Krieger und Laura Berchdolt schwamm jedoch sehr zur Freude der beiden Trainerinnen Natalie Kohn und Christina Schmidt nahezu fehlerfrei und durfte sich bei der Siegerehrung unter großen Jubel eine weiter Goldmedaille umhängen lassen. Der abschließende Wettbewerb der Altersklasse AB sollte an Spannung nicht zu übertreffen sein. Zunächst gelang keiner der Gruppen, die vor den Schwenningern an den Start mussten eine perfekte Kür, so dass die Tür für einen weiteren Medaillengewinn weit offenstand. Louisa Brugger, Diana Frank, Angelika Dinges, Anna Kamphorst und Christina Schmidt zeigten mit ihrer von Theresia Durak choreographierten Kür auf Harry Potter Musik eine sehr gute Leistung. Die hoch favorisierten Karlsruher Mädchen durften dann als letzte ins Wasser und zeigten Nerven. Mit einigen Fehlern verspielten sie eine fast zwei Punkte Führung und mussten sich zum ersten Mal seit vielen Jahren der Schwenninger Gruppe geschlagen geben, die damit den neunten Meistertitel für die SSC-Mannschaft bejubeln durfte.

Neun Baden-Württembergische Meistertitel, einmal Vizemeister und zwei Mal Platz drei bedeuteten somit dass der SSC Schwenningen zum ersten Mal als erfolgreichster Verein von den Baden-Württembergischen Altersklassenmeisterschaften zurückkehrte.

Fred Meckes

SSC-Bericht Zeitungsartikel vom 21.02.2017