Schwenninger Synchros mit tollem Auftakt

SSC Schwenningen mit 12 Medaillen bester Verein der Baden-Württembergischen Altersklassenmeisterschaften. Insgesamt 8 Meistertitel geholt. Christina Schmidt erfolgreichste Athletin der Meisterschaft.

Schwimm- und Skiclub Schwenningen e.V.
obere (vlnr): Anna Kamphorst, Christina Schmidt, Angelika Dinges, Diana Frank, Louisa Brugger; mitte: Laura Berchdolt, Anastasia Maksimow, Florina Muja, Lilly Schnekenburger, Nelly Meckes, Elice Krieger, Anna Kreiselmaier, Jana Zernikel; unten: Elena Untenberger, Leonie Rosenauer, Jasmin Gruler, Amelie Langenbacher, Leonie Babic, Ciara Herms, Zoe Hofelich, Isabel Schellenberg

Mit vielen Medaillen kehrten die Synchronschwimmerinnen von den Baden-Württembergischen Altersklassenmeisterschaften aus Reutlingen zurück. Nachdem zunächst wie immer die jungen Damen ihre Pflichtwettkämpfe absolviert hatten, war schnell klar, dass dies ein erfolgreiches Wochenende werden könnte. So schaffte Laura Berchdolt im Pflichtwettkampf der Altersklasse C die höchste Punktzahl und sicherte sich gleich die erste Goldmedaille. Elice Krieger zeigte ebenfalls einen tollen Pflichtwettkampf und wurde mit der Silbermedaille belohnt. Und auch Nelly Meckes zeigte mit ihrem vierten Platz, dass die jungen Nachwuchsschwimmerinnen der Altersklasse C zu den besten in Baden-Württemberg zählen. Genauso gut machten es die beiden jungen Damen in der Altersklasse A, denn hier konnte sich Anna Kamphorst die Goldmedaille knapp vor ihrer Vereinskameradin Christina Schmidt sichern. Am Samstagnachmittag wurden dann auch noch die freien Küren in der Solodisziplin geschwommen bei denen Laura Berchdolt dann als Baden-Württembergische Meisterin der Altersklasse C mit großem Vorsprung gewann. Elena Untenberger konnte hier bei den Masters die Goldmedaille erreichen, Louisa Brugger erkämpfte sich in der Altersklasse B Silber und musste sich lediglich der Nationalmannschaftsschwimmerin aus Reutlingen geschlagen geben. In der Altersklasse A konnte Christina Schmidt dann mit beachtlichem Vorsprung zum ersten Mal den Titel der Baden-Württembergischen Meisterin erreichen. Etwas Pech hatte hier Angelika Dinges, die mit ihrem neuen Solo und Platz vier nur hauchdünn an der Medaille vorbeigeschrammt war.

Am Sonntagmorgen wurden dann die Duettwettbewerbe ausgetragen. Nach den tollen Leistungen im Vorkampf waren Laura Berchdolt und Elice Krieger in dieser Altersklasse einfach nicht zu schlagen und konnten so einen weiteren Meistertitel für den SSC erschwimmen. In der Altersklasse A gingen dann in ihrem Duett-Wettbewerb Anna Kamphorst und Christina Schmidt an den Start. Mit einer der besten Küren der gesamten Veranstaltung ließ auch dieses Duett der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance und konnte sich am Ende mit großem Vorsprung ebenfalls die Goldmedaille umhängen lassen.

Bei den abschließenden Gruppenwettbewerben starteten zunächst die jüngsten Wettkampfschwimmerinnen des SSC in der Altersklasse D. Der SSC-Schwenningen startet mit gleich zwei Teams, wobei beide das Pech hatten, dass krankheitsbedingt nicht alle an den Start gehen konnten. Obwohl der Pflichtwettkampf für das Trio mit Jana Zernikel, Anna Kreiselmaier und Isabel Schellenberg gar nicht schlecht lief, mußten sie auf Grund der geringen Teamgröße einen sehr hohen Punktabzug hinnehmen, so dass am Ende der undankbare vierte Platz herauskam. Auch das zweite Team in der Altersklasse D mit Ciara Herms, Leonie Rosenfelder, Zoe Hofelich Leonie Babic, Amelie Langenbacher und Jasmin Gruler schwamm eine schöne Kür. Die Vornoten aus der Pflicht machten es allerdings sehr schwer noch Boden gut zu machen, was am Ende Platz fünf bedeutete. Da diese Gruppe aber eine der jüngste im Teilnehmerfeld war und gleich vier Neulinge dabei hatte, darf in Zukunft auch hier wieder mit Medaillen gerechnet werden. Unheimlich knapp waren die Vorkampfergebnisse im Gruppenwettbewerb der Altersklassen C.  Die C-Gruppe mit Lilly Schnekenburger, Nelly Meckes, Elice Krieger, Anastasia Maksimow, Florina Muja und Laura Berchdolt schwamm nicht ganzfehlerfrei, konnte aber sehr zur Freude der beiden Trainerinnen Natalie Kohn und Christina Schmidt den zweiten Vorkampfplatz verteidigen und somit Silber gewinnen. In der Altersklasse AB gelang der Schwenninger Gruppe mit Louisa Brugger, Diana Frank, Angelika Dinges, Anna Kamphorst und Christina Schmidt mit ihrer von Theresia Durak choreographierten Kür auf Harry Potter Musik die wohl beste Kürdarbietung der Meisterschaft. Damit stand dem Gewinn der Goldmedaille nichts mehr im Wege.

Acht Baden-Württembergische Meistertitel und vier Vizemeisterschaften bedeuteten somit, dass der SSC Schwenningen erneut als erfolgreichster Verein von den Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften zurückkehrte. Christina Schmidt die drei Mal Gold und einmal Silber gewann war gleichzeitig die erfolgreichste Teilnehmerin dieser Baden-Württembergischen Altersklassenmeisterschaften.

Fred Meckes

SSC-Bericht Zeitungsartikel vom 15.03.2018