Kleines Team bei Württembergischen

Am Wochenende fanden die Württembergischen Meisterschaften im Schwimmen in Stuttgart-Untertürkheim und Aalen (Jahrgang 2006 und jünger) statt. Mit dabei war auch der SSC Schwenningen, mit einer etwas kleineren Delegation als sonst.

Schwimm- und Skiclub Schwenningen e.V.
v.l.n.r.: Anna Kreiselmaier, Lina Deuring (Betreuerin), Lucie Deuring und Simon Kreiselmaier

Lucie Deuring (2002) durfte trotz den knackigen Pflichtzeiten, welche vom Landestrainer zur letzten Saison enorm angehoben wurden, über die 100m Freistil-Distanz an den Start gehen. Mit einer ordentlichen Zeit von 1:08,80 konnte sie sich einen Top-Ten-Platz in ihrem Jahrgang sichern. Simon Kreiselmaier, ebenfalls Jahrgang 2002, startete über alle drei Freistildistanzen (50m,100m,200m), konnte aber leider nie an seine Bestzeiten anknüpfen. Bei Simon scheint die Luft diese Saison schon raus zu sein, wobei der Neckar-Crack seinen Saisonhöhepunkt bereits im April bei den Süddeutschen Meisterschaften hatte. Auch die 100m Schnetterling liefen nicht optimal, dennoch reichte es zu Platz fünf. Über 50m Schmetterling wollte es Simon dennoch wissen, sammelte noch die letzten Reserven der aktuellen Saison zusammen, und konnte sich in neuer Bestzeit von 0:28,35 den Vizemeistertitel schnappen. So durfte er im Maracana des regionalen Schwimmsports, dem Inselbad in Stuttgart, die Silbermedaille in Empfang nehmen. Anna Kreiselmaier startete bei einer separaten Veranstaltung für die Jüngeren. In Aalen durfte sie über 200m Lagen und 200m Brust ran. Hier reichte es leider nicht ganz zu Bestleistungen. Über 100m Brust erschwamm sie aber dann doch noch eine neue Bestzeit und belegte Platz 10 im Jahrgang 2006. Auch über die Nachwuchsdisziplin 50m Brustbeine konnte sie ihr Talent beweisen.

Somit geht für den SSC Schwenningen eine schöne Saison 2016/17 zu Ende, welche kommendes Wochenende beim eigens ausgerichteten SSC-Sparkassen-Cup ihren Ausklang findet.

Niklas Weiß, Margareta Müller

SSC-Bericht Zeitungsartikel vom 21.07.2017