Vereinsmeisterschaft - Schwimmen 2013

Lina Deuring und Sebastian Rombach verteidigen erfolgreich den Titel in der Aktivenwertung und sind erneut Vereinsmeister der SSC Schwimmabteilung. Die männliche Masterswertung gewann wiederum Matthias Grießhaber wobei es bei den weiblichen Masters eine Ablösung gab. In dieser Wertung setzte sich Manuela Petrella durch.

SSC-Schwimmer
Lina Deuring und Sebastian Rombach

Traditionell sollte auch in diesem Jahr die SSC Vereinsmeisterschaft im Villinger Hallenbad stattfinden. Es stellte sich jedoch heraus, dass durch Kommunikationsprobleme zwischen Stadt und den Bädern keine Reservierung vorlag. Dank der Flexibilität des Vorstandes fand sich schnell die Lösung und die lautete: Verlegung des Austragungsortes nach Schwenningen in das Friedenschulebad. Die auf 5 Bahnen aufgestellte Meldeliste musste auf 3 Bahnen umgeschrieben werden, so dass die Wettkämpfe durchgeführt werden konnten.

In der Altersklasse F (2006/2007) wurde Anna Kreiselmaier vor Alena Bösinger und Defne Tütüneken Vereinsmeisterin. Bei den Jungs gelang Ritschard Ulrich der Sprung aufs Siegertreppchen. Zweiter wurde Jonas Brockmann vor Melvin Spudic. Bei den acht und neunjährigen der Altersklasse E (2004/2005) gewann mit 3 Punkten Vorsprung Nelly Meckes vor Damaris Ulrich und Melissa Pfeiffer. Dritter in dieser Altersklasse wurde Marcel Bauknecht hinter Nico Reyher.

Gewinner der Goldmedaille wie auch schon das Jahr zuvor wurde Marc Hilser. Pascale Spudic verteidigte ihren Titel erneut vor Lucie Deuring und Selina Schlenker in der Altersklasse D (2002/2003). Simon Kreiselmaier zeigte eine starke Leistung und gewann mit deutlichem Vorsprung in dieser Altersklasse die Goldmedaille.
Nachwuchsschwimmer Marlon Werner lässt auch bei diesem Wettkampf aufhorchen. Er wurde zweiter vor Lars Kaper. Bei der mit zwölf Teilnehmerinnen am stärksten besetzten Altersklasse C (2000/2001) sicherte sich wie schon das Jahr zuvor Louisa Brugger die Goldmedaille gefolgt von Svea Fuß und Lina Lebeault. Spannung pur und mit einer unglaublichen Punkteverteilung wurden bei den zwölf und dreizehnjährigen Jungs die Medaillen vergeben. Unglaubliche 2 Punkte Vorsprung hatte der zweitplatzierte Florian Jurd vor Pascal Werner. Sage und schreibe 1 Punkt Vorsprung bescherte Jannis Deuring gegenüber Florian Jurd die Goldmedaille.
Eine überzeugende Leistung sicherte Lina Deuring Platz eins in der Altersklasse B (1998/1999) vor Anna Kamphorst und Charlin Gladilov. Mit einer deutlichen 299 Punktedifferenz zu Platz zwei sicherte sich Dominic Moser den Titel in der Jahrgangswertung 1998/1999. Platz zwei ging an Immanuel Kunke vor Jafet Zerezgi. Annabelle Byrne hatte mit nur einer Teilnehmerin in der Altersklasse A (1996/1997) wenig Konkurrenz. Die Goldmedaille vor Maren Kamphorst war ihr dadurch sicher. Ein Teilnehmer mehr in dieser Altersklasse waren es dann bei den Jungs. Dritter und persönliche Bestzeiten in allen drei Disziplinen wurde Look Phantavong.
Ebenfalls dreimal persönliche Bestzeit und Platz zwei für Niklas Weiß. Mit einer weiteren Steigerung um 280 Punkten gegenüber dem Vorjahr wurde Sebastian Rombach Sieger in seiner Altersklasse. In der Wertung der Aktiven aus der der Vereinsmeister hervorgeht gewann Lina Deuring mit 1391 Punkten klar vor Louisa Brugger (1187 Punkte) und Annabelle Byrne (1005 Punkte). Die erreichte Punktzahl von Lina Deuring wurde gegenüber dem Vorjahresergebnis um satte 385 Punkten überboten. Auch die männliche Aktivenwertung wurde wie schon ein Jahr zuvor von Sebastian Rombach dominiert. Zweiter wurde in dieser Wertung Niklas Weiß (1326 Punkte) vor Dominic Moser (1075 Punkte). Bei den Mastersschwimmern gewann erneut Matthias Grießhaber den Titel vor Daniel Petrella und Fred Meckes. Bei seiner ersten Teilnahme an einer Vereinsmeisterschaft war es für Fred zugleich ein Sprung aufs Treppchen.
Bei der Masterswertung der Damen wurde Claudia Spudic von Manuela Petrella abgelöst. Wie schon ein Jahr zuvor durfte sich Jana Deuring über die Bronzemedaille freuen. Bei der anschließenden Siegerehrung freute sich der 1. Vorsitzende Fred Meckes mit Abteilungsleiterin Manuela Petrella vor allem über die wachsende Beliebtheit der traditionellen Familienstaffel an der in diesem Jahr 16 Familien teilgenommen hatten. Der erste Platz ging an Deuring 1 in der Besetzung Michael, Janis und Lina vor Deuring 2 mit Lucie, Lina und Jana. Der dritte Platz ging an Familie Fuß (Richard, Maria und Svea).
Auch diese Vereinsmeisterschaft war mit über 100 Teilnehmern eine gelungene Veranstaltung bei der wiederum gezeigt wurde, dass die Nachwuchsarbeit funktioniert. Man darf mit Spannung auf weitere Erfolge hoffen.

Manuela Petrella und Oliver Schlenker