Deuring und Ruhmöller Deutsche Vizemeister

 Schwimm- und Skiclub Schwenningen e.V.
v.l.n.r.: Fabienne Ruhmöller, Lina Deuring, Vivien Bartsch und Lisa Roth (beide TSV Rottweil)

Lina Deuring und Fabienne Ruhmöller holten sich gleich zweimal den Deutschen-Vize-Staffel-Meistertitel der Masters DM in Karlsruhe. Vergangene Woche fuhren Lina Deuring und Fabienne Ruhmöller zusammen mit Startgemeinschaftskolleginen Lisa Roth und Vivien Bartosch (beide TSV Rottweil) ins Fächerbad nach Karlsruhe, zu den 51. Deutschen-Meisterschaften der Masters.

Knapp 900 Teilnehmer aus 236 Vereinen kämpften mit 2648 Einzelstarts und 453 Staffeln, auf der 50 Meter Bahn um die Titel. Die vier Mädels der Altersklasse 20 (20 bis 24 Jahre) gingen über die 4 x 50 Meter Brust und 4 x 100 Meter Lagen Staffel, für ihre Startgemeinschaft SG Schwarzwald-Baar-Heuberg, an den Start. In der Bruststaffel konnten sie sich überraschend den Vizemeistertitel erkämpfen und mussten nur das Team der SSG Saar Max Ritter vorbeiziehen lassen.

Die Lagenstaffel war der krönende Abschluss des erfolgreichen Wochenendes. Vivien startete mit den 100 Metern Rücken, wurde dann von Lina und den 100 Metern Brust abgelöst. Hier löste sich die SG-Staffel schon von ihren Verfolgerinnen des TSV Neuburg. Fabienne übernahm mit den 100 Meter Schmetterling und Lisa schwamm als letzte mit 100 Meter Freistil und sicherte so die zweite Silbermedaille für die Mannschaft.

Lina Deuring ging mit noch vier weitern Disziplinen an den Start. Über die Disziplinen 200 Meter Lagen (in 2:54,95 Minuten), 100 Meter Rücken (in 1:20,45 Minuten) und 50 Brust (in 0:40,68 Sekunden) kann sie auf gute Ergebnisse zurückblicken. Für die Lagen Staffel erzielte sie eine bessere Zeit, über die 100 Meter Brust, als in ihrem Einzelstart.

Fabienne Ruhmöller hatte ebenfalls vier weitere Einzelstarts. In den Disziplinen 200 Meter Lagen (in 2:48,69 Minuten) und 100 Meter Rücken (in 1:18,54 Minuten)  schwamm sie knapp an ihre persönliche Bestzeit hin. Mit den Starts über die 200 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling (in 1:17,28 Minuten), gelang ihr ein durchwegs gutes Ergebniss.

Lina Deuring

 SSC-Bericht Zeitungsartikel vom 07.06.2019: Schwimmerinnen des SSC Schweningen erfolgreich